MT.de-Reichweite geht nach CMS- und Paywall-Knick im Jahr 2015 wieder nach oben – zunehmende Bedeutung von Mobil und Sozialen Netzwerken

MT.de, das Online-Angebot des Mindener Tagesblatts, kann in der statistischen Jahresbilanz 2015 wieder auf wachsende Reichweite blicken. Unter anderem technische Umstellungen sowie die Ankündigung und Umsetzung  eines Bezahlsystems im Jahr 2014 hatten zunächst für einen (erwarteten) Knick in der zuvor seit 1997 scheinbar unaufhaltsam nach oben führenden Wachstumskurve gesorgt, diese Entwicklung konnte jedoch im Jahr 2015 stabilisiert werden. Seit Mitte 2015 liegen schließlich alle relevanten Werte wie Besuche und Seitenaufrufe Monat für Monat wieder – und das teils deutlich – über den Vergleichswerten des Vorjahres.

MTde3

Gleichzeitig wächst die Akzeptanz des Bezahlangebots innerhalb von MT.de kontinuierlich, vor allem im Bereich der Abonnements (siehe dazu eigenen Blogbeitrag in den kommenden Tagen). Während bei wachsender Nutzung die Zahl neuer Besucher leicht zurückgeht und dafür die bei MT.de im Vergleich ohnehin recht hoch liegende Zahl wiederkehrender Nutzer weiter steigt, gehen Nutzungsdauer und Zahl der bei einem Besuch aufgerufenen Seiten leicht zurück. Immer stärker wird der Anteil derjenigen Nutzer, die nicht über einen stationären Computer auf MT.de zugreifen, sondern über eine mobile Internetverbindung kommen – per Smartphone oder per Tablet.

Ebenfalls gut angenommen wird das im vergangene Jahr neu angebotene digitale Archiv, in dem Interessierte im kompletten Zeitungsbestand des MT zurückgehend bis 1856 sowie in allen bis 2009 zurückliegenden Online-Artikeln per Volltextrecherche suchen und sich interessierende Fundstücke gegen Entgelt als PDF herunterladen können.

MTde1

Insgesamt verzeichnete MT.de im zurückliegenden Jahr 7,1 Millionen Besuche, bei denen 23,7 Millionen Seiten aufgerufen wurden. Das waren 120.000 Besuche mehr als im Vorjahr, die Zahl der aufgerufenen Seiten ging demgegenüber allerdings noch einmal um ca. 300.000 zurück. Dies ist im wesentlichen darauf zurückzuführen, dass den Vergleichszahlen der ersten vier Monate für 2014 noch Werte aus dem alten Content Management System als Basis dienten. Hier, um nur einen der mit der Umstellung verbundenen Faktoren zu nennen, war etwa noch jedes Foto in Fotostrecken beim Aufruf einzeln gezählt worden, während im aktuellen plattformübergreifenden CMS Fotostrecken nur noch in ihrer Gesamtheit erfasst werden.

Umgerechnet hat MT.de damit im Jahr 2015 täglich 19.707 Besuche und 65.519 Seitenaufrufe registriert. Das entspricht einem leichten Besuche-Plus von 2,2 Prozent, während die Zahl der Seitenaufrufe (siehe oben) um  14,7 Prozent rückläufig war. Neue Sitzungen waren davon 31,7 Prozent (Vorjahr: 33,2 Prozent).

MTde5

Der schnelle Wandel der Internetnutzung hin zu immer mehr Zugriffen von Mobilgeräten macht sich auch in der Nutzerstatistik von MT.de bemerkbar. Erneut stieg die Zahl der über Tablets und Smartphones anfragenden Besucher im Jahr 2015 auf nunmehr rund 2,4 Millionen (Vorjahr: 1,86 Millionen), umgerechnet also gut 6.750 (5.103) pro Tag. Damit macht der Anteil der Mobilnutzer nunmehr 34,3 Prozent aus, nach 26,3 in 2014. An manchen Tagen, zu bestimmten Zeiten und in bestimmten Nutzungssituationen registriert die Redaktion bereits heute eine Umkehrung dieses Verhältnisses bis hin sogar zu ausschließlich per Mobilgeräten einkommenden Aufrufen.

Erkennbar wird das sich ändernde Nutzungsverhalten auch beim Blick auf die Herkunft von neuen, also bisher noch nicht auf der Seite registrierten Besuchern. Hier betrug der Anteil der per Mobilgerät heransurfenden User im Jahr 2015 schon fast 50 Prozent.

MTde9

Interessant ist ein Blick auf deren Nutzungsverhalten: So liegen die durchschnittliche Sitzungsdauer eines Tablet-Nutzers ( 2:24 Minuten) und auch die Zahl der in dieser Zeit von ihm aufgerufenen Seiten (2,52) zwar unter den Werten eines Desktop-Nutzers, aber immerhin in noch einigermaßen vergleichbaren Regionen. Smartphone-Surfer sind da deutlich ungeduldiger: Hier lag die durchschnittliche Nutzungsdauer einer Sitzung 2015 bei nur noch 1:45 Minuten, nach 2:05 Minuten im Vorjahr. Aber auch die Werte bei Desktop- und Tablet-Nutzern gehen zurück – Hinweis auf das immer stärkere Wachstum von konkurrierenden Inhalten um die begrenzte Betrachtungszeit des Lesers. Was sicher auch für die redaktionelle Weiterentwicklung des Angebots bzw. eventueller neuer Informationsangebote der Redaktion von Bedeutung sein wird.

Mtde12

Von Anfang an hat die MT.de-Redaktion großen Wert auf den Aufbau einer angemessenen Präsenz in den wichtigen sozialen Netzwerken gelegt, unter denen sich in den letzten Jahren Facebook immer mehr in den Vordergrund schiebt. Inzwischen hat das dortige MT-Angebot rund 14.500 registrierte Freunde, die Reichweite geht allerdings weit darüber hinaus.

Im vergangenen Jahr wurden Beiträge der Redaktion auf Facebook insgesamt 7,7 Millionen mal wahrgenommen, im Schnitt rund 21.000 mal pro Tag. Mit sehr starken Schwankungen natürlich, abhängig vom jeweiligen Thema. Viele dieser Beiträge führen dazu, dass die darauf aufmerksam gewordenen Nutzer anschließend auf MT.de selbst den dazugehörigen, eigentlichen Artikel lesen. Im Jahr 2015 kamen auf diese Weise rund 25 Prozent der täglichen Sitzungen auf eine Weiterleitung von Facebook zustande.