Weiternutzung von MT-Artikeln durch Dritte neu geregelt

Täglich veröffentlicht die MT-Redaktion zahlreiche Artikel – in der gedruckten Ausgabe (die auch in verschiedenen Formen digital verfügbar ist) ebenso wie im Onlineangebot MT.de. Regelmäßig finden MT-Berichte Interesse an einer Weiternutzung, meist als Wiederveröffentlichung auf externen Internetseiten, immer wieder aber auch für gedruckte Medien.

Firmen, Verwaltungen, Organisationen oder politische Gruppierungen möchten MT-Berichte ebenso verwenden wie Künstler, Agenturen, Vereine, Initiativen oder Privatpersonen. Da MT-Inhalte urheberrechtlich geschützt und regelmäßig kostenpflichtig sind, bedarf es dazu in jedem Fall einer ausdrücklichen Genehmigung der Chefredaktion. Im Regelfall stimmt sie einer kostenfreien Weiterveröffentlichung nicht zu, wohl aber Verwendungen für interne Zwecke. Für gewerbliche Anbieter gibt es die Möglichkeit, die Rechte an Texten und Bildern zu erwerben.

Mit Stichtag 1. September 2019 gelten deshalb folgende Bestimmungen für die Weiternutzung von urheberrechtlich geschützten MT-Inhalten:

  1. Die Verlinkung auf einzelne MT.de-Seiten ist grundsätzlich gestattet, auch aus sozialen Netzwerken. Redaktion und Verlag behalten sich allerdings eine Prüfung der verlinkenden Seite sowie gegebenenfalls einen Widerruf vor.
  2. Wiederveröffentlichungen von MT-Berichten dürfen ausschließlich mit Genehmigung der Chefredaktion erfolgen. Kontakt: Benjamin Piel, Benjamin.Piel@MT.de
  3. Es dürfen ausschließlich MT-Artikel mit Bezug auf den Urheber der Wiederveröffentlichung weitergenutzt/veröffentlicht werden.
  4. Das Teilen vollständiger, lesbarer Abbildungen von MT-Artikeln auf Facebook und in anderen sozialen Netzwerken ist aus Urheberrechtsgründen in jedem Fall unzulässig. Wer auf Facebook oder in anderen Sozialen Netzwerken auf MT-Artikel hinweisen möchte, kann dies mit dem Teilen des Links auf MT.de oder eines Links auf die eigene Internetseite mit der Abbildung des MT-Artikels tun.
  5. Zwingender Bestandteil einer Neu-Veröffentlichung sind ein Quellen- und Urheberrechtshinweis („Copyright: Mindener Tageblatt, Veröffentlichungsdatum. Texte und Fotos aus dem Mindener Tageblatt sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit schriftlicher Genehmigung der Redaktion“) sowie ein aktiver Link auf MT.de .
  6. Vor dem Stichtag 1. September 2019 veröffentlichte Verlinkungen, Übernahmen von Originalartikeln oder andere Formen können bestehen bleiben.
  7. PDF oder Bilddateien von Seiten können von der Redaktion/dem Verlag wegen der Vielzahl der Anfragen nicht zur Verfügung gestellt werden. Wer nicht über ein E-Paper-Abo Zugriff darauf hat, kann ein Einzelexemplar der gewünschten Ausgabe im Online-Archiv erwerben.

Newsletter des Chefredakteurs: “Post von Piel” startet

Einblicke in die Redaktion, Ausblicke auf die kommenden Tage, Empfehlungen, Einordnungen, Hintergründe: das bietet der neue Newsletter von MT-Chefredakteur Benjamin Piel. Die „Post von Piel“ wird erstmals am Donnerstag, 26. September, versendet und von da an jede Woche donnerstags gegen 16 Uhr.

Wer den Überblick kostenlos zugeschickt bekommen möchte, trägt sich unter diesem Link ein: www.mt.de/postvonpiel

„Post von Piel“ – das ist leicht zu merken und bringt auf den Punkt, worum es geht. Wer seine Mail-Adresse hinterlässt, bekommt jede Woche eine Nachricht ins Postfach. Darin empfiehlt der Autor die spannendsten Geschichten aus dem MT, zeigt Ausschnitte aus der Redaktionsarbeit, wirft einen Blick voraus in die kommenden Tage und schreibt, was ihm sonst noch so aufgefallen ist. Daneben gibt es Veranstaltungstipps fürs Wochenende und eine Liste mit den Themen, die auf MT.de am meisten bewegt haben.

Ein wichtiges Anliegen des Newsletters ist es, den Austausch zwischen Lesern und Redaktion weiter zu stärken. „Mein Wunsch ist, dass nicht nur ich Ihnen, sondern auch Sie mir schreiben“, sagt Piel. Der Kanal solle keine Einbahnstraße sein, sondern Dialoge ermöglichen, auch per Mail an postvonpiel@mt.de

Auf den Hund gekommen: MT-Maskottchen Toni tritt beim Weltkindertag mit eigenem Song auf

Wer kennt sie nicht? GWD Minden hat einen (noch) namenlosen Löwen, der WEZ hat einen strahlenden WEZI und durch den Potts Park wandert ein fröhlicher POTZI. Maskottchen steigern als Markenbotschafter den Bekanntheitsgrad einer Firma. Sie verleihen Produkten ein eigenes Gesicht, erschaffen einen unverkennbaren Wiedererkennungswert und helfen Unternehmen als Sympathieträger dabei, sich von Mitbewerbern zu differenzieren. Lange teilte sich das Mindener Tageblatt das Maskottchen PAULA PRINT® mit weiteren deutschen Tageszeitungen. Die possierliche Zeitungsente wurde bereits 1998 von Susanne Augustin entwickelt. Seit 2017 hat das MT einen eigenen Markenbotschafter: Toni!

Der Mops wurde von der Bruns Verlags-GmbH & Co. KG Grafikerin Andrea Williams entworfen, die ein bekennender Hundenarr ist. Als typisches Haustier entspringt Toni der Erfahrungswelt von Kindern der Region. Seine Mütze und die Zeitungstasche im Corporate Identity Blau symbolisieren den klassischen Zeitungsausträger. Das „M“ auf der Brust steht für „Mindener“ sowie für „Mops“. Der „T“-Anhänger am Halsband steht für „Tageblatt“ und „Toni“.

Seinen Namen hat er übrigens Lisa Meier aus dem Marketing zu verdanken, die die ersten Schritte des Projektes als Auszubildende zur Medienkauffrau begleitete und inzwischen als Elternzeitvertretung der stellvertretenden Marketingleiterin Nicola Waltemathe MT clever anführt. Der Name „Toni“ wurde bewusst weder eindeutig weiblich oder männlich gewählt, damit alle Kinder sich mit ihm identifizieren können. Sein Geburtstag ist der 15. Juli 2018.

In einem Artikel der Augsburger Allgemeinen heißt es: „Maskottchen beeinflussen uns das ganze Leben. Wer als Kind die lila Kuh oder den Bärenmarke-Bären ins Herz schloss, wird noch als Erwachsener deren Produkte bevorzugt kaufen.“* Gestützt wird diese Aussage laut des Berichts von US-Forscher Paul Connell von der Stony-Brook-Universität New York und seinen Kollegen. Daher ist es ideal, dass Toni MT clever entspringt, dem Bildungsprojekt des Mindener Tageblatts. Kita-Kinder der Region waren die Ersten, die mit dem fröhlichen Mops in Berührung kamen. Mit ihm gehen die Kinder im Vorschulalter rund um das Thema Lokalzeitung mehrere Wochen auf Entdeckungsreise. MT clever stellt den Erzieherinnen und Erziehern ein Programm zur Verfügung, das Anregungen liefert, was man mit der gedruckten Zeitung alles machen kann. Die projektbegleitende Druckhausführung gehört dabei für viele Kinder zu den absoluten Höhepunkten. Nach dem erfolgreichen Rollout an Kitas und Kindergärten wird ab dem aktuellen Schuljahr 2019/2020 MT clever auf Grundschulen ausgeweitet.

Bekannt wie ein bunter Hund

Wie es sich für ein Maskottchen gehört, erhält Toni immer mehr Merchandise-Artikel wie Schnuffeltücher, Indianerfedern, Mitmachhefte, Ausmalbilder, Stundenpläne, Sticker, Tattoos, Presseausweise und Autogrammkarten. Ein MT clever Malbuch ist in Arbeit. Auf der täglichen MT-Kinderseite in Print und Online ist Toni ein fester Bestandteil. Mitte 2018 wurde der überlebensgroße Walking Act geliefert. Seit vergangener Woche ist er digital als Giphy weltweit in sozialen Netzwerken wie Instagram, WhatsApp oder Facebook verwendbar. Im Babybegrüßungsdienst „PRIMA – Willkommen im Leben“ ist Toni selbstverständlich auch enthalten. Für die Spielzeit 2019/2020 kooperiert MT clever mit GWD Minden. Dann werden der GWD Löwe und Toni Kinder am Familientag in der Kampa-Halle gemeinsam bespaßen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Geiler Gig! Geiles Puplikum aufm Metal Diver! #metalmindbielefeld #metaldiver #festival #metal #metalgermany #metalmind #bielefeld #powermetal #melodicmetal

Ein Beitrag geteilt von Siggi Brause (@metalmind_bielefeld) am

Song-Premiere auf dem Weltkindertag

Am kommenden Sonntag, 15. September, wird auf dem Mindener Weltkindertag um 14.30 Uhr das brandneue Toni-Lied auf der großen Bühne vorgestellt. Komponiert hat es der Sänger André Siekmann aus Bielefeld, der als Frontmann der Oldschool-Powermetal-Gruppe „Metalmind“ ungewohnt sanfte Töne von sich geben wird. Schülerinnen und Schüler der Tanzschule am Ring agieren als Background-Tänzerinnen und -Tänzer von Toni, der eigens für den Tag einen Tanz einstudiert hat. Das MT clever Projektteam freut sich über viele Zuschauerinnen und Zuschauer, die mitsingen und mittanzen.

Homepage für das MT clever Bildungsprojekt an Kitas und Grundschulen
www.mt-clever.de

Kinderseite des Mindener Tageblatts
www.mt.de/mt-clever