Berufsfelderkundung – Nachwuchsjournalisten beim MT

Kurze Pause auf dem Marktplatz. Banküberfall, Kommunalpolitik und Innenstadtentwicklung – die Themen mit denen sich Lokaljournalisten beschäftigen sind vielfältig. Foto: Jacky Fashanu

Schafft es die Prügelnde Golfer Gattin in die Zeitung? Oder das Foto vom Alpaka mit dem Puschelkopf? Welche Überschrift ist die richtige – und welches Foto ist gut genug für die Seite 1? Wie würde eine Boulevardzeitung entscheiden? Und welche Überschrift wählt die überregionale Tageszeitung?

Im Rahmen der Berufsfelderkundungstage hatten am Mittwoch, 16. Mai zehn Schülerinnen und Schüler verschiedener Schulen im Kreisgebiet die Gelegenheit, die Redaktion des Mindener Tageblatts ausführlich kennen zu lernen. Neben Informationen zum Berufsalltag gab es auch praktische Übungen, bei denen die Jugendlichen selbst ausprobieren konnten, wie man eine knackige Überschrift formuliert oder wie schwer die Bildauswahl sein kann.

Wie schon beim Boys- und Girlsday gab es wieder eine lokaljournalistische Stadtführung, bei der die Redakteure Nadine Conti und Jan Henning Rogge den Nachwuchsjournalisten anhand von Gebäuden und Orten näher brachten, wie Lokaljournalisten arbeiten.

Die Berufsfelderkundungstage finden mehrmals im Jahr statt, das Mindener Tageblatt beteiligt sich mit einem festen Termin an der Landesinitiative. Ein Termin für 2019 steht noch nicht fest.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*