Berufsfelderkundungstag im Hause Bruns

Gruppen-Selfie kurz vor der Druckhausführung. Betreut wurden die Praktikantinnen und Praktikanten von Verlagsreferentin Janina Auer und den Redakteuren Nadine Conti und Jan Henning Rogge

Neun Schüler absolvierten ihren Berufsfelderkundungstag im Rahmen der landesweiten KAoA-Programmes („Kein Abschluss ohne Anschluss“) im Verlagshaus J.C.C. Bruns. Zwei von ihnen interessierten sich für den Beruf des Medienkaufmanns/der Medienkauffrau, sieben für die Arbeit in der Redaktion. Nach einer gemeinsamen Einführung durften sich die potentiellen Medienkaufleute mit den vielen verschiedenen Einsatzgebieten, die diese Job vorsieht, vertraut machen: Von der Seiten- und Anzeigenplanung über die Medienproduktion und Druckvorstufe bis hin zum Vertrieb. Die größere Gruppe in der Redaktion durfte hingegen beim „Newsroom Game“ einmal testen wie sich das Redakteursdasein so anfühlt: Sie wählten Themen aus und entschieden über die Positionierung auf „ihrer“ Zeitungsseite, kämpften mit den Widrigkeiten, die sich dabei auftun (ein Text ist zu lang und muss gekürzt werden, ein anderer benötigt zusätzliche Recherchen, ein Bild taugt nicht und muss ersetzt werden), feilten an Überschriften und Bildunterzeilen, während im Hintergrund unerbittlich die Uhr lief. Dass dies „in echt“ oft nicht viel anders ist, durften sie dann bei der nachmittäglichen Redaktionskonferenz erleben. Eine Druckhausführung durch die neue Rotation am Trippeldamm bildete den Abschluss des Tages.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*