Die 376 Seiten starke Ausgabe „Das Örtliche“ 2018/2019 ist jetzt erschienen

„Das Örtliche“ ist in der Auflage 2018/2019 da. MT-Foto: S. Otterbeck

Wer eine Telefonnummer sucht, der nimmt das „Örtliche“ zur Hand. Doch das regionale Telefonbuch für Minden und Umgebung beinhaltet noch viel mehr. Die druckfrische Ausgabe 2018/2019 für Minden, Hille, Petershagen und Porta Westfalica liefert einmal mehr geballte Informationen zu Institutionen und Einrichtungen in der Region.

Das Nachschlagewerk ist in einer Auflage von 59900 Exemplaren erschienen, gemeinsame Herausgeber und Verleger sind die Deutsche Tele Medien GmbH (Frankfurt) und der Telefonbuchverlag J.C.C. Bruns BetriebsGmbH.

Überarbeitet wurden insbesondere die umfangreichen Service- und Sonderseiten des insgesamt 376 Seiten starken Telefonbuches. Wichtige Notruf- und Auslandsvorwahlen finden sich hier ebenso wie eine Mindener Postleitzahlenübersicht. Ein Verzeichnis von Ärzten, Rechtsanwälten und Gastronomie sowie Wissenswertes rund um das Kulturangebot vor Ort sind weitere interessante Themen. Orientierungshilfe leisten zudem eine Übersicht zum Mindener Busliniennetz und ein Straßenverzeichnis mit Stadt- und Innenstadtplan der Weserstadt.

Wie im Vorjahr werden die Telefonbücher als kostenfreier Service für die Nutzer zugestellt. Dies stelle sicher, dass insbesondere auch ältere Menschen und jene ohne Internetzugang das Nachschlagewerk nutzen können. Wer kein Exemplar erhalten hat oder zusätzliche Bücher benötigt, kann sie – solange der Vorrat reicht – in den Postfilialen oder Netto-Märkten abholen oder sich an den Verlag wenden. In der Anzeigenabteilung, im Express-Ticket-Service sowie im Büro-Magazin sind dort ausschließlich Bücher mit Registerschnitt erhältlich. Die Zustellung beziehungsweise Ausgabe läuft noch bis einschließlich 3. November.

Neben der gedruckten Version steht „Das Örtliche“ in digitaler Version unter www.dasoertliche.de oder als App für das Smartphone zur Verfügung. Die Bücher können später in die Altpapierverwertung gegeben werden.

Von Julia Kleinschmidt, Brunsmedienservice

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*