Page 14

20181231.MTJRB

14 Nachrichten April 18. Die NRW-Polizei setzt im Kampf gegen Rettungsgassen Verweigerer in Autobahnstaus auf neue Technik und mehr Härte. In Mönchengladbach werden die ersten von insgesamt 50 Armaturenbrett-Kameras (Dashcams) vorgestellt. Sie werden zunächst ein Jahr lang in Streifenwagen befristet getestet. 22. Die Delegierten des SPD-Parteitags wählen die Vorsitzende der SPDBundestagsfraktion, Andrea Nahles, mit 66,3 Prozent der Stimmen zu ihrer neuen Bundesvorsitzenden. Sie ist die erste Frau an der Spitze der Partei. Ihre Gegenkandidatin, die Flensburger Oberbürgermeisterin Simone Lange, erhält 27,6 Prozent der Stimmen. 24. In Toronto fährt ein 25-Jähriger in eine Passanten Gruppe. Zehn Menschen sterben. Die Polizei geht von Absicht aus. Der Fahrer wird des zehnfachen Mordes und des versuchten Mordes in 13 weiteren Fällen angeklagt. Tödliche Hunde-Bisse Drei Menschen sterben, darunter ein sieben Monate altes Kind Ein Staffordshire Bullterrier im Tierheim. Tierschützer fordern einen Hundeführerschein. Foto: A. Heimken/dpa Historisches Treffen Nord- und Südkorea reichen sich die Hände Panmunjom (dpa). Tauwetter im Atomkonflikt mit Nordkorea: Machthaber Kim Jong Un und Südkoreas Präsident Moon Jae-in schreiben Geschichte. Sie reichen sich am 27. April in der Joint Security Area Panmunjeom die Hände und überqueren die im Boden eingelassenen Betonschwellen, die den Beginn des jeweils anderen Staatsgebiets anzeigen. Die Demarkationslinie besteht seit 1953. Beide Staatschefs befürworten ein „atomwaffenfreies Korea.“ Japan und die USA wollen alles daran setzen, dass Nordkorea alle Massenvernichtungswaffen aufgibt. Ende Mai zerstört Nordkorea nach eigenen Angaben sein Atomtestgelände. Kim Jong Un will damit ein Signal senden für das im Juni geplante Treffen mit US-Präsidenten Donald Trump. Hannover/Bad König (dpa). Innerhalb weniger Wochen werden drei Menschen in der eigenen Wohnung von ihren Hunden totgebissen. In einer Wohnung in Hannover tötet der Staffordshire-Mischling „Chico“ Anfang April eine im Rollstuhl sitzende 52-Jährige und ihren 27-jährigen Sohn. Staffordshire Bullterrier als auch American Staffordshire Terrier werden von zahlreichen Behörden als Kampfhunde eingestuft, bundesweit einheitliche Regelungen gibt es dazu aber nicht. „Chico“ wird eingeschläfert. Wie die Stadt einräumte, hätte der unter Betreuung stehende Mann den aggressiven Hund gar nicht halten dürfen. Schon 2011 hatte das Veterinäramt Hinweise darauf erhalten. Der Präsident des Deutschen Tierschutzbundes fordert Konsequenzen. Die Staatsanwaltschaft Hannover ermittelt wegen des Verdachts auf fahrlässige Tötung. Im hessischen Bad König stirbt am 10. April ein sieben Monate alter Junge, dem der Staffordshire-Mischling der Familie in den Kopf gebissen hat. Der Tierschutzbund plädiert für die bundesweite Einführung eines Hundeführerscheins, was öffentlich diskutiert wird. Wir wünschen allen einen guten Start ins neue Jahr 2019 und bedanken uns für das entgegengebrachte Vertrauen. Nicole Nentwich & Team Hausberge · Hauptstr. 54 · R 0571/70479 WIR SIND PARTNER DER MT-KARTE!


20181231.MTJRB
To see the actual publication please follow the link above