Neuer MT-Lifestyle-Blog “kauf lokal!” bringt trendige Themen, heimische Leser und örtlichen Handel zusammen

Bunt gemischt und responsiv: der neue MT-Lifestyle-Blog “Kauf Lokal” bringt trendige Themen, heimische Leser und lokalen Handel zusammen. Repro: MT

Nein, keinesfalls. Der stationäre Handel ist kein Auslaufmodell! Seine sozialen Komponenten sind eine feste Burg. „Die Kunden möchten Produkte erleben, fühlen, sehen und vor Ort ausprobieren“, ist das Fazit einer Handelsstudie aus dem vergangenen Jahr, in der der Einfluss digitaler Trends auf den traditionellen Einzelhandel untersucht wurde.

Trotz dieser positiven Bilanz muss sich der stationäre Handel wandeln. Denn Kunden unterscheiden beim Shoppen immer weniger zwischen online und offline. Wer dieser Entwicklung nicht hinterherlaufen will, muss Ladengeschäft und Internet stärker als bisher miteinander vernetzen. Und das schnell. Denn das Tempo der digitalen Veränderung ist hoch.

Kein Wunder, dass viele Einzelhändler diese Entwicklung mit Sorge verfolgen. Sie liegt jenseits einer unbestritten hohen fachlichen Kompetenz. Sie ist nicht beeinflussbar von Werten wie Kompetenz, Zuverlässigkeit und Tradition. Ganz im Gegenteil. Es geht darum, dass der Sprung in die Zukunft gelingt.

Ist es mit der eigenen Homepage wirklich getan? Die Zukunft ist nicht aufzuhalten. Ihr zu begegnen, erfordert Flexibilität und den Mut, Neues auszuprobieren. Als traditionsreicher Partner des Handels hat das Mindener Tageblatt deshalb mit „kauf lokal!“ ein zukunftsgewandtes Projekt gestartet: Zunächst als Printausgabe am 28. März in einer “MT für Alle”-Sonderausgabe. Und zeitgleich auch digital: „kauf lokal!“ wird die Menschen in Minden und Umgebung zukünftig auch online begleiten.

In der Rubrik “Local Heroes” können sich heimische Unternehmen mit eigenen Aktionen präsentieren. Repro: MT

Der Imperativ ist Titel eines neuen, attraktiven Lifestyle-Blogs, den man über die MT.de-Seite oder über die MT2go-App erreicht. kauflokal.mt.de präsentiert vielfältige redaktionelle Themen, die in vier große Bereiche zusammengefasst sind: In „Beauty + Mode“, „Gesundheit + Fitness“, „Wohnen + Genießen“ und „Auto + Reise“ gibt es – zeitgemäß verpackt – jede Menge aktueller Tipps und Informationen. Damit bietet das Mindener Tageblatt erstmals ein Produkt, das insbesondere den Informationsgewohnheiten einer jüngeren Zielgruppe gerecht wird – und gleichzeitig den Veränderungsbedürfnissen des Handels Rechnung trägt.

Denn der hat im kauflokal-Blog die verschiedensten Möglichkeiten, sich zu beteiligen. So kann man beispielsweise zu bestimmten Themen eine Visitenkarte als Empfehlung hinterlassen, sein Expertenwissen online zum Tragen bringen, sich den „Local Heroes“ anschließen und Geschäftswelt oder Kollektiv online verlängern – oder mit einer Anzeige dabei sein.
Von der Bildstrecke bis zum Video, von der konkreten Produktwerbung über die Online-Bestellung bis zum Interview – die Möglichkeit, sich online darzustellen, ist riesengroß und nur einen Mausklick entfernt.

Für Leser-Interesse sorgt der nutzwerte redaktionelle Hintergrund. Fortlaufend aktualisiert bietet kauflokal.mt.de so viel Lesestoff wie ein Magazin. Praktisch für die Nutzer des neuen Lifestyle-Blogs: Sie erfahren sofort, wo das Produkt, das sie interessiert, im heimischen Raum zu haben ist. Wer es dann erleben, fühlen, sehen und vor Ort ausprobieren will, weiß auf einen Blick, wo er etwas findet.

Mit nur einem Klick kommt man auf die Homepage des Händlers oder kann sofort anrufen. Dies ist die beste Gelegenheit, mit Kompetenz zu punkten. Denn die Beratung ist einer der zentralen Vorteile, den der Handel bietet: Expertenwissen ist es, das Kunden in die Geschäfte lockt. Zuverlässige Hilfe in einer schier endlosen Angebotsvielfalt zu erhalten. Auch in Detailfragen nicht allein gelassen zu werden. Dann muss das Wunschprodukt nicht einmal sofort vorrätig sein.

“Gesund & Fit” ist eine der Themenrubriken des Blogs, die kontinuierlich mit neuen Inhalten bestückt werden.

Von Sabine Morche, Redaktionsleitung Bruns Medien Service

 

Und hier geht es zur Print-Sonderausgabe “Kauf Lokal!” vom 28. März 2017