Drei neue Volontäre – herzlich willkommen!

Die neuen Volontäre (v.l.): Fabian Terwey, Julika Bergermann und Vasco Stemmer

Beim MT sind am 2. September eine Volontärin und zwei Volontäre in ihre journalistische Ausbildung gestartet. Wir freuen uns sehr auf drei junge Leute, die spürbar Lust auf Journalismus, das Digitale und die Menschen in unserer Region haben.

Auch wenn der Stapel an Initiativbewerbungen über die Jahre kleiner geworden ist, haben wir mehrere Dutzend Reaktionen auf unsere Comic-Anzeige bekommen. Die haben wir auch intensiv in den Sozialen Medien ausgespielt. Es gibt bei dem Thema also einige Hoffnung – wenn wir uns als Medienhäuser Mühe geben. Zeigen wir, dass uns die Nachwuchsarbeit wichtig ist, bleibt das nicht ohne Wirkung.

Wir sind gespannt auf die zwei Jahre mit unseren Volontären und wünschen viel Erfolg!

Julika Bergermann kommt gebürtig aus Kassel. Sie hat an Unis in Berlin und Hannover Kultur und Religion auf Bachelor studiert und später mit einem Masterstudium der Politikwissenschaft in Göttingen aufgesattelt. Am dortigen Institut für Demokratieforschung war sie außerdem als Studentische Hilfskraft beschäftigt. Die 28-Jährige hat in diesem Jahr bereits ein paar Monate erst als Praktikantin, dann als Freie Mitarbeiterin gearbeitet. Sie lebt in Minden, demnächst steht ein Umzug ins nahe Bückeburg an.

Fabian Terwey ist in Gütersloh geboren, lebt in Bielefeld, ist 32 Jahre alt und hat in Bochum Wirtschaftswissenschaften sowie Spanisch auf Bachelor studiert. Anschließend hat er in Regensburg und Madrid ein Master-Studium in Interkulturellen Europastudien und Wirtschaft absolviert. Er hat mehrere Jahre als Freier für die Ruhrnachrichten im Bereich Lokalsport gearbeitet. In gleicher Funktion ist er seit drei Jahren für die Neue Westfälische in Schloß Holte-Stukenbrock tätig. Sein Volontariat hat einen Sport-Schwerpunkt.

Vasco Stemmer ist 34 Jahre alt, ist in Rinteln geboren und lebt in Lemgo. Er hat in Kassel Stadt- und Regionalplanung auf Bachelor studiert und anschließend in dem Bereich gearbeitet. Später hat er auf eine journalistische Laufbahn umgesattelt. Er war Mitarbeiter der Lippischen Wochenschau und arbeitet seitdem für die Lippische Landes-Zeitung als Freier Mitarbeiter.

Benjamin Piel, Chefredakteur

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*