Page 6

20181031.WEITSCHU

6 Weiterführende Schulen stellen sich vor · Minden Kurt-Tucholsky-Gesamtschule Adresse: Königswall 10, 32423 Minden Telefon: (05 71) 82 97 10 Internet: www.ktg-minden.de E-Mail: info@ktg-minden.de Schulleitung: Katharina Langner Anzahl der Lehrkräfte: 120 Anzahl der Schüler: 1147 Tag der offenen Tür: 24. November, 11 bis 14 Uhr die Laufbahnentscheidungen möglichst lange offengehalten werden. Die Kurt-Tucholsky-Gesamtschule ermöglicht ihnen das Lernen zu lernen und Selbstvertrauen zu entwickeln, damit sie neue Aufgaben und Herausforderungen selbstständig bewältigen und Verantwortung für sich selbst und andere übernehmen können. Dazu werden konsequent und umfassend die Möglichkeiten zur individuellen Förderung und Differenzierung genutzt. Alle Schülerinnen und Schüler sollen einen möglichst hohen Bildungsabschluss erreichen können, der ihrem jeweiligen Leistungsvermögen entspricht. In der gymnasialen Oberstufe werden neben den eigenen Schülerinnen und Schülern Seiteneinsteiger aus anderen Schulformen aufgenommen. Ziel ist es, alle erfolgreich zu einem guten Abitur zu führen. Die Kurt-Tucholsky-Gesamtschule Minden (KTG Minden) ist eine Ganztagsschule mit der Sekundarstufe I und Sekundarstufe II (gymnasiale Oberstufe). Am Standort Königswall werden sechs Eingangsklassen gebildet. Wir führen bis Klasse 10 zu allen Sekundarabschlüssen und in der dreijährigen gymnasialen Oberstufe zur Fachhochschulreife und zum Abitur. Die Kurt-Tucholsky-Gesamtschule ist eine Schule des längeren Gemeinsamen Lernens mit einer langjährigen Erfahrung in der Inklusion. Um den Schülerinnen und Schülern den Übergang von der Grundschule zu erleichtern, werden sie von wenigen Lehrkräften im Klassenverband in eigenen, gut ausgestatteten Klassenräumen unterrichtet. Alle Schülerinnen und Schüler werden in ihrer Individualität respektiert und gefördert. Jedem Kind wird ein individueller Bildungsweg ermöglicht, auf dem Primus-Schule sollen Kinder motiviert werden, gerne zu lernen und ihre Stärken und Interessen zu entdecken. Jedes Kind kann seinem eigenen Lerntempo folgen. Unterstützend verzichten wir auf die Erteilung von Noten bis einschließlich Jahrgang 8, dokumentieren und wertschätzen den individuellen Lernfortschritt mit einem umfassenden Konzept zur Leistungsrückmeldung. So sollen Kinder motiviert werden, an ihren eigenen Grenzen zu arbeiten. Ein sehenswerter Beitrag von Quarks & Co „Wozu brauchen wir Schulnoten?“ gibt es in der WDR Mediathek. In unseren Schwerpunkten Englisch, Musik, Kunst, Sport und Forschen/Entdecken können Kinder ihre besondere Begabung entwickeln. Nicht nur Lehrer arbeiten im Team eng zusammen, auch Eltern, Schüler und externe Partner werden in diese Arbeit einbezogen. Das Ergebnis: Zufriedene Schüler, zufriedene Lehrer und zufriedene Eltern. Einen Einblick in unseren Schulalltag erhalten sie über unseren Schulfilm auf der Homepage. Die PRIMUS-Schule ist eine Schule des längeren gemeinsamen Lernens für Kinder vom 1. bis zum 10. bzw. bis zum 13. Schuljahr. Die Schülerinnen und Schüler können bei uns alle Schulabschlüsse der Sekundarstufe I erwerben. 40-50% unserer Kinder gehen in die Oberstufe über. Den Weg bis zum Abitur stellen wir durch die gemeinsame Oberstufe mit der Kurt-Tucholsky-Gesamtschule sicher. In den Jahrgang 5 nehmen wir Kinder anderer Grundschulen nach Anzahl freier Plätze auf. Ihr Kind lernt von Anfang an in altersgemischten Lerngruppen. Dies hilft ihrem Kind, sich schnell in unserem Schulleben zu Recht zu finden. Kinder, die schon länger bei uns an der Schule lernen, stehen hilfsbereit als Lernpaten zur Seite. Die PRIMUS-Schule ist ein Lebensraum, in dem Ihr Kind mit Freude und Begeisterung die Sinnhaftigkeit des Lernens erfahren wird. Wir wollen Kindern helfen, früh selbständig und selbstbestimmt zu lernen sowie Verantwortung zu übernehmen. Durch offene Lernformen Adresse: Olafstraße 5, 32423 Minden Telefon: (05 71) 9 72 21 39 Internet: www.primus-minden.de E-Mail: info@primus-minden.de Schulleitung: Antje Mismahl Anzahl der Lehrkräfte: 60 Anzahl der Schüler: 450 Tag der offenen Tür: 17. und 24. Januar 2019


20181031.WEITSCHU
To see the actual publication please follow the link above