„Mythos 78“: MT moderiert Zeitreise zum WM-Titel 1978

Von links: 78-er Weltmeister Jimmy Waltke, GWD-Nationalspieler Gerd Becker, der seinem Zahnarzt-Examen seinerzeit Priorität einräumte und der daher nicht mehr zum Team gehörte und GWD-Vorsitzender Horst Bredemeier. Foto: Michael Lorenz

Dieser Abend hatte es in sich: Im ausverkauften Mindener BÜZ erlebten 140 Zuschauer am Mittwochabend drei unterhaltsame Stunden zum Thema „Mythos 78“. Bei der vom Mindener Tageblatt präsentierten Veranstaltung, bei der MT-Sportchef als Talkmaster fungierte, unternahmen die Zuschauer eine Zeitreise ins Jahr 1978, zurück zum sensationellen Gewinn des Weltmeisterschaftstitels der deutschen Handball-Nationalmannschaft. Das große Interesse und die Begeisterung des Auditoriums am Mittwochabend spiegeln die ungebrochene Faszination des 20:19-Finalerfolgs über das hoch favorisierte Team der Sowjetunion wider.

Artikel auf MT.de: Der „Mythos 78“ ist quicklebendig (Plus-Inhalt).

 

 

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*