MT.de-Abonnenten können jetzt kostenpflichtige Inhalte verschenken

Kostenpflichtige Artikel (Plus-Inhalte, links) auf MT.de können von Abonnenten künftig verschenkt werden. Dafür gibt es einen neuen Funktionsbutton im Atikelmenü (rechts). Repro: MT

Kostenpflichtige Artikel (Plus-Inhalte, links) auf MT.de können von Abonnenten künftig verschenkt werden. Dafür gibt es einen neuen Funktionsbutton im Atikelmenü (rechts). Repro: MT

Abonnenten des Online-Angebots MT.de können jetzt bis zu fünf ansonsten kostenpflichtige Artikel pro Monat (= 60 im Jahr) an Freunde oder Bekannte verschenken. Zu diesem Zweck wurde eine entsprechende Funktion für das Artikelmenü enwickelt, mit der aus dem Lesemodus heraus per – je nach genutztem Gerät –  Mausklick oder Fingertipp eine E-Mail ausgelöst wird. Diese übermittelt dem Beschenkten neben einem vom Absender verfassten Text einen Link, der den kostenlosen Zugriff auf den geteilten Inhalt ermöglicht.

Das Verschicken des Verschenk-Links wird quittiert, der Beschenkte erhält anschließend eine Mail mit einem Begleittext sowie dem Link, der ihm freien Zugang eröffnet (rechts). Repro: MT

Das Verschicken des Verschenk-Links wird quittiert, der Beschenkte erhält anschließend eine Mail mit einem Begleittext sowie dem Link, der ihm freien Zugang eröffnet (rechts). Repro: MT

Dazu ist eine einmalige Registrierung notwendig, um die zeitlich unbegrenzte geräteübergreifende Nutzung zu ermöglichen. Der Beschenkte kann dann wie jeder Abonnent oder sonstige Leser kostenpflichtiger Inhalte (es sind auch Tagespässe oder Einzelkäufe von Artikeln möglich) den betreffenden Inhalt auf bis zu fünf verschiedenen Geräten aufrufen. Das Mindener Tageblatt kommt damit dem vielfach geäußerten Wunsch von Abonnenten nach, einzelne Inhalte im begrenzten Umfang auch mit Nichtabonnenten teilen zu können.  Die Funktion findet sich im Artikelmenü rechts oben in der Servicespalte neben dem Text, unmittelbar unterhalb des “Empfehlen”-Blocks und ergänzt die anderen Funktionen Kommentieren, Versenden, Drucken, Anhören und Lesezeichen setzen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


*