Defekter Magnetschalter reduziert gedruckte MT-Montagausgabe um acht Seiten – Digital alle 40 Seiten ausgeliefert

Der Rollenwechsler RW03 am dritten Druckturm signalisierte in der Nacht zu Montag Störungen, ohne dass bei laufender Produktion eine genaue Fehlerdiagnose möglich war. Um eventuelle Ausliefreungsverzögerungen zu vermeiden, wurde daraufhin der dritte Druckturm stillgelegt. Foto: Geißelbrecht

Der Rollenwechsler RW03 am dritten Druckturm signalisierte in der Nacht zu Montag Störungen, ohne dass bei laufender Produktion eine genaue Fehlerdiagnose möglich war. Um eventuelle Auslieferungsverzögerungen zu vermeiden, wurde daraufhin der dritte Druckturm stillgelegt. Foto: Geißelbrecht

Ein defekter Magnetschalter an einem Rollenwechsler hat heute Nacht dazu geführt, dass die ursprünglich mit einem Umfang von 40 Seiten geplante Druck-Ausgabe des Mindener Tageblatts nur mit 32 Seiten hergestellt werden konnte. Der Fehler war bei laufender Produktion nicht exakt zu lokalisieren; ein dazu erforderlicher Neustart hätte aber das Risiko eines Komplettausfalls einschließlich markanter Produktionsverzögerung und Auslieferungsschwierigkeiten geborgen. Deshalb entschied die Druckereileitung nach Abwägung der Risikolage, die Produktion lediglich mit zwei Drucktürmen auf Sicherheit zu fahren und den dritten Turm stillzulegen.

Kleine Ursache, große Wirkung: Der defekte Magnetschalter. Foto: Geißelbrecht

Kleine Ursache, große Wirkung: Der defekte Magnetschalter. Foto: Geißelbrecht

Somit musste die Redaktion gegen 0:30 Uhr festlegen, welche acht der fertig produzierten 40 Seiten aus der Ausgabe entfallen sollen. Herausgenommen wurden Kinderseite, Wetter/Termine, TV-Programm, Politik , Thema des Tages, eine überregionale sowie zwei lokale Sportseiten. Alle wurden jedoch für die digitalen Ausgaben der Druckversion produziert, die somit im ursprünglich geplanten Umfang erscheinen konnten. Um auch Leserinnen und Lesern ohne zusätzliches e-Paper-Abonnement wenigstens einen digitalen Zugang zu den in der Druckausgabe fehlenden Seiten zu ermöglichen, wurde das ePaper komplett freigegeben. Die zum Einwählen oder Herunterladen erforderlichen Nutzerdaten wurden auf der Titelseite der Druckausgabe sowie auf der Startseite von MT.de veröffentlicht. Von dieser Gelegenheit wurde reger Gebrauch gemacht.

ePaper02082016

Das MT-ePaper – die digitale Ausgabe der Druckversion – ist über die Startseite von MT.de zu erreichen, ein LogIn ist unter anderem an dem hier links gezeigten Ausschnitt, aber auch im Seitenkopf möglich. Rechts die vollständige Übersicht der digitital wie geplant 40 Seiten umfassenden Montags-Ausgabe von heute. Repro: MT

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>